Pizza Boy

Toni Jann Gau für #kkl13 „Über den Tellerrand“




Pizza Boy

Bereits als Kind waren meine Eltern überzeugt, aus mir würde etwas werden – und sie hatten recht: Pizzabote.

„Kartons sind fertig, jetzt mach dich auf die Socken.“

„Alles klar, Chef.“

Natürlich hätte ich weitaus mehr aus mir machen können, was auch immer das heißen mag. Ich bin grundsätzlich ein kluges Köpfchen, das bezweifelt niemand – und wenn ich nur gewollt hätte, könnte ich nun studieren oder zumindest einer Ausbildung nachgehen. Wollte ich allerdings nie. Als Pizzabote war ich immer glücklich.

„So, die geht einmal an Frau Schmidt, die hier an Familie Schulz und die hier ist für die Aydins. Verstanden?“

„Klar.“

„Na worauf wartest du dann noch, Junge? Schwing dich aufs Rad! Avanti, avanti!“

Mein Vater dachte immer, dass ich unsere Familie aus der Kaste der einfachen Leute herausziehe. Diesen Gedanken hat er scheinbar auch noch nicht aufgegeben. „Such dir…

Ursprünglichen Post anzeigen 968 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: